Der Traumurlaub der Deutschen

Die einen liegen gerne am Strand, andere müssen aktiv sein und die nächsten bleiben am liebsten zu Hause. Urlaub sieht für jeden anders aus. Eine Umfrage vom Meinungsforschungsinstitut Norstat, bei der die Teilnehmer Fragen zu ihrem Traumurlaub beantworten mussten, zeigt nun, welche Vorlieben die Deutschen haben, wenn es um die schönste Zeit des Jahres geht.

Das beliebteste Traumreiseziel sind demnach die Malediven im Indischen Ozean, gefolgt von den USA und Australien. Das aktuelle Trendziel Kuba steht ebenso oben auf der Wunschliste wie Neuseeland und Thailand.

Die idealen Ferien müssen laut der Studie gar nicht besonders lang sein: Gut die Hälfte der Befragten gab an, dass 14 Tage die beste Reisedauer seien. Nur 20 Prozent finden drei Wochen ideal. Einen ganzen Monat Auszeit können sich lediglich 13 Prozent vorstellen – allerdings ist das in der Realität auch schwieriger umsetzbar.

58 Prozent der Reisenden genießen die freien Tage abseits von zu Hause mit ihrem Partner. Sie bevorzugen dabei eine Mischung aus Strand, Kultur und Party. Neue Eindrücke, Wetter und gutes Essen sind für Urlauber besonders wichtig, um die freie Zeit zu genießen. Mehr als die Hälfte der Befragten buchen ihren Urlaub zwei bis sechs Monate vor Reiseantritt, nur etwas mehr als zehn Prozent nutzen Last-Minute-Angebote.

Bei den Städtetrips haben die Befragten auch einen klaren Favoriten: New York City. Dahinter folgen mit Miami und San Francisco weitere US-Metropolen. Als einzige europäische Stadt kann nur Barcelona bei den Traumdestinationen mithalten.

Ziele wie Malediven oder USA sind von Deutschland aus eine Fernreise – und die kostet bekanntlich mehr als eine Reise innerhalb Europas. Das eigenen Budget wurde bei dieser Umfrage außen vor gelassen, spielt aber in Wahrheit eine sehr große Rolle für deutsche Urlauber.

Aktuelle News und Angebote

Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an und lassen Sie sich kein TOP-Angebot entgehen!