Preisvergleich: Ostsee vs. Nordsee

In Deutschland gibt es ein breitgefächertes Angebot an verschiedenen Urlauborten. Man kann die völlig unterschiedlichsten Städte und ihre Sehenswürdigkeiten besuchen oder Wandertouren durch Wälder und Gebirge unternehmen. Doch die beliebtesten deutschen Urlaubsziele sind die Inseln der Nord- und Ostsee. Allerdings gibt es zwischen den Nord- und Ostseeinseln ziemliche Preisunterschiede. Das Portal „hometogo“ hat die Preise für Ferienhäuser/Ferienwohnungen auf deutschen Inseln verglichen und ist dabei auf ein erstaunliches Ergebnis gekommen.

Die preisgünstigste Insel an der Nordsee ist Pellworm. Hier bezahlt man für eine Ferienwohnung pro Nacht durchschnittlich 87,-€. Für die Leute, die es gerne etwas ruhiger möchten, ist Langeoog die passende Nordseeinsel. Dies ist nämlich eine Autofreie Insel. Allerdings kostet hier eine Ferienwohnung im Schnitt 186,-€. Damit ist sie die teuerste Nordseeinsel.

Ganz anders sieht an der Ostsee aus. Die teuerste Insel dort ist Rügen mit einer Ferienwohnung von 116,-€ pro Nacht. Dafür bietet Ihnen Rügen endlose Strände für lange, romantische Spaziergänge. Die günstigste und bekannteste Ostseeinsel ist Fehrmann. Hier bezahlt man durchschnittlich 85€ pro Nacht. Fehrmann ist mit 2.100 Sonnenstunden jährlich einer der sonnigsten Regionen Deutschlands.

Im Großen und Ganzen sind alle Inseln der Ost- und Nordsee schön und jede von ihnen ist individuell und hat etwas zu bieten. Wer seinen Urlaub aber in einem günstigen Preisrahmen halten möchte, dem sind die Ostseeinseln zu empfehlen.

08.08.2019 Advanced Media AG / J. Torner

Aktuelle News und Angebote

Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an und lassen Sie sich kein TOP-Angebot entgehen!